Rückblick auf die Weihnachtszeit

Da hatte ich in den letzten Tagen so viel (größtenteils digitale) Beschäftigung, dass mir jeglicher Kommentar zur meiner diesjährigen Geschenke-Bilanz durch die Lappen gegangen ist. Da muss mich schon Markus aus dem vollgefressenen Winterschlaf „pingbacken“. 😉

Die netten Menschen in meiner Nähe scheinen in meinen Augen das starke Bedürfnis nach kreativem Basteln erkannt zu haben, denn nicht nur der Klassiker unter den Spielzeugen Lego (Wasserboot und Raumschiff mit je ~15 Teilen) lag unter dem Weihnachtsbaum, sondern auch ein Hubschrauber aus Magnetstangen und Metallkugeln, der sich gerade in Einzelteilen auf allen Seiten meiner Tastatur zu einem modernen Kunstwerk zusammengefügt hat. Was so anziehende und abstoßende Plastikstäbchen doch für Spass machen können. 🙂

Die Tatsache, dass ich beim Spielen gleich 2 Sätze Linux Bootdisketten gehimmelt habe, ärgert mich wahrscheinlich erst bei der nächsten Suche nach funktionierenden Datenträgern. 🙂

Andrea hat mir unter vollkommener Aufgabe ihrer Vorbehalte, das Siedler von Catan Kartenspiel geschenkt. Dabei hatte ich es ja eigentlich zuvor schon versaut. Und um meine Gewinnserie endgültig zu brechen, wurde ich gleich 2x äußerst knapp geschlagen. An diesem Spiel werde ich noch lange etwas haben. =)

Kulinarische sowie finanzielle Zuwendung habe ich darüber hinaus natürlich ebenfalls erfahren dürfen. Auch der neue Pulli ist längst eingetragen und darf sich auf einen Platz an der Vorderkante meines Kleiderschrankes freuen.

Als stolzer Bass im jungen Chor MiCaDo, der in Christmette und gestrigen Jahresabschlussmesse für hoffentlich schöne Töne gesorgt hat, war ich auch in diesem Bereich gut versorgt – Proben und Auf-/Abbau lenken gut für einige Zeit von dickmachenden Plätzchen und Schokolade ab. Entkommen konnten mir die liebevoll gepackten Tüten aber trotzdem nicht. 😉

Andrea düst nun noch für ein paar Tage in Österreich die Pisten hinunter, während ich mich schon übermorgen vorsichtig in die FH begebe – und zwar in der Hoffnung, dort zumindest eine stattfindende Vorlesung oder Ãœbung nach Plan vorzufinden. Voll werden die Reihen sicher nicht werden, aber als vorbildlicher Student … 😉

Vorsätze fürs neue Jahr? Gut durch die erste Klausurphase kommen … hm … im 25. Jahr in Folge nicht mit dem Rauchen anfangen und meinen Schatz immer recht gern haben. Gut so?

Frohes neues Jahr! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.