Schlagwort-Archive: TV

„Es war einmal das Leben“ geschädigt

Immer wieder wird man im Leben, mit den unterschiedlichsten biologischen Vorgängen konfrontiert. In letzter Zeit habe ich mich von Andrea vor ihren Klausuren in die biologischen Grundmechanismen der Zellen einführen lassen. Also DNA, RNA, Polymerasen und all die anderen Dinge, die damit zusammen hängen und die ich in der kurzen Zeit unmöglich im Detail behalten konnte.

Als Mitglied einer Generation der spielerischen Aufklärung dürfte es mir aber besonders schwer fallen diese zusammenhänge zu behalten. Ich hatte die Möglichkeit regelmäßig bei meiner Oma die Sendung „Es war einmal das Leben“ zu sehen. Diese seltenen Fernsehstunden haben sich sehr intensiver in mein Gedächtnis eingebrannt.

Das Problem besteht nun aber darin, dass ich nicht von der Vorstellung loskommen, dass z.B. der menschliche Blut-Kreislauf ein breiter Weg voller braver Lasten-Träger-Männchen ist, die auf ihren Rücken Sauerstoffblasen und Nährstoffe transportieren. Gelegentlich müssen die Weißen-Blutkörperchen-Polizisten eine Gruppe Viren oder Bakterien niederknüppeln und in schlimmen Fällen kommen fliegende Schweber, die mit Drohnen die Angreifer verjagen.

Wie soll ich die komplexe Vorgänge verstehen wie aus Desoxy-Nukleosidtriphosphaten die Desoxyribonukleinsäure entsteht, wenn ich mir vor meinem geistigen Auge automatisch ein Fließband mit Arbeitern vorstelle, die verschiedenfarbige und -förmige Plättchen in einen gelben Strang hämmern.

Keine Chance je Biologie zu studieren – dafür laufen in meinem Körper zu viele kleine Männchen umher. Ich bin „Es war einmal das Leben“-geschädigt. 🙁

Keine 8. Staffel Gilmore Girls

Gerade bei den Milchjunkies gefunden:

Mit der 7. Staffel, die bei uns noch nicht gelaufen ist, endet die Serie „Gilmore Girls“, die ich mir bis zuletzt zusammen mit Andrea jeden Dienstag gemütlich vor dem Fernseher angeschaut habe. Auch wenn zur Zeit eh Pause nach der 6. Staffel ist und die Serie zuletzt für meinen Geschmack etwas zu düster und tragisch war, sehr schade. Die Charaktere hatten wirklich Witz und waren originell. 🙁

Bestimmt konnten sich die Autoren nicht darauf einigen, welche Rolle der exzentrische Hund „Paul Anka“ in Zukunft spielen sollte – sofern er die 7. Staffel überhaupt übersteht.

DSDSDEDMDBBD

Eigentlich möchte ich zu dem Thema ja gar nix schreiben, aber ich kann es mir beim besten Willen nicht verkneifen.

Dieter Bohlen möchte zusammen mit dem aktuellen DSDS Gewinner Mark Medlock sein großes Comeback bekannt geben. Punkt.

Macht der Herr Bohlen dadurch nicht das gesamte Showkonzept zunichte? Die erste Platte des Gewinners soll doch bestimmt wie in der Vergangenheit als Folge des TV-Hypes von der mainstream-konformen meist weiblichen Zielgruppe aufgekauft werden. Als bekennend Homosexueller wird Mark wohl sowieso auf den Schmacht-Faktor weitgehend verzichten müssen. Wenn nun zusätzlich im Hintergrund ein verblassender 1980er Star wie Dieter Bohlen ein Stück vom Kuchen ab haben will, kommt da eine gänzlich unbekannte Mischung heraus. Darüberhinaus bezweifel ich an dieser Stelle, dass sich Dieter Bohlen mit einer stillen Rolle abgeben wird. Da müsste er sich schon ziemlich zusammenreißen – und das liegt ihm bekanntlich nicht allzu sehr.

RTL wird sicherlich auch Interesse daran haben, die Show in einer weiteren Staffel auszustrahlen. Mit einem Jurymitglied, dass sich seinen Wunschkandidaten danach aussucht, ob sie mit ihm gut auf die Bühne passen, tritt der künstlerische Aspekt noch mehr in den Hintergrund. Sehr fragwürdige Auswahlkriterien.

DSDSDEDMDBBD

Deutschland sucht den Superstar der ein Duo mit Dieter Bohlen bilden darf

Fremdschämen

Die Tage wurde mir ein Wort für eines meiner großen Probleme geschenkt: Fremdschämen.

Jetzt kann ich mit einem Wort erklären, warum ich mich manchmal in nicht zu gewinnende Kämpfe um Fernbedienungen und „Ich-möchte-das-nicht-sehen“-Kissen stürze, wenn Casting-, Containershows, Realitysoaps und nachmittagliche Talkrunden über die Mattscheibe flimmern. Das derzeitige Programmangebot der Mainstreamsender geht wohl zur Gänze an den Fremdschämern dieser Welt vorbei.

Ich kann das einfach nicht anschauen!

Bin ich alleine?

Schwarze Quadrate

Auf 3Sat waren gerade unterschiedliche Kommentare zu einem Bild eines russischen Künstlers zu hören, das nichts weiter zeigt, als ein schwarzes Quadrat. Ich bekomme echt Kopfschmerzen, wenn sich die Experten die großen Worte aus den Fingern saugen, ohne überhaupt irgendwas dabei auszusagen. Selbst wenn das Geblubber für sie selber eine Bedeutung hat, frag ich mich doch, warum das wiederum für den Zuschauer eine Bedeutung haben soll.

Diese ganze minimale Kunst hat doch als Ausstellungsobjekt gar keine andere Funktion , als den Blick des Betrachters auf eine simple Form zu lenken. Für den selben Effekt könnte man schweigend der Flamme einer brennenden Kerze mit den Augen folgen. Und das funktioniert sogar ohne den „Sachverstand“ und man läuft nicht Gefahr Beschreibungen abgeben zu müssen, die dem von Weinkennern in nichts nachstehen.

Vollmundig minzig – nussig im Abgang. Und ich dachte es wäre Wein.

Star Trek Enterprise ENT

Vor 5 Minuten habe ich mir die letzte Folge der vierten Staffel zu Ende angeschaut. Im Fernsehen habe ich sie (mangels Fernseher) verpasst. Aber wenn man die Folgen in kleineren bis größeren Blöcken sieht, freundet man sich mit den Charakteren um so mehr an.

Ich hoffe ich muss mich nicht schämen, wenn ich hier zugebe, dass mir in den letzten Minuten der Folge das Herz ein wenig schwer wurde. Bei Wiedersehen mit alten Bekannten, Verabschiedungen und großen Momenten auf der Leinwand, kann mich dagegen einfach nicht wehren. Wirklich Schade, dass Archer nicht noch einige Staffeln mehr durch das Universum reisen darf.

Ich habe nun noch etliche ST-Folgen (aus DS9 und TOS) die ich mir anschauen kann und werde. Trotzdem freue ich mich besonders auf den nächsten Film, der für 2008 angekündigt ist. Da der Film zwischen ENT und TOS angesiedelt ist, könnte ein Wiedersehen mit Captain Archer, Dr. Phlox, Subcommander T’Pol, Lieutenant Reed, Ensign Mayweather und Ensign Sato durchaus in Frage kommen. Commander Tucker hat ja leider etwas zu lange an den Plasmaleitungen rum gespielt. 🙁

Christian *schluchz*

Gilmore Girls

Der Beginn dieser Staffel war ja etwas weniger witzig, weil sich die zwei Mädels ordentlich in den Haaren lagen. Die heutige Episode war aber ein echtes Highlight. Die letzte Szene war einfach perfekt umgesetzt. Wie sonst sollten sich die Zwei auch wieder mit den (Groß-)Eltern versöhnen. Endlich durfte ich mal wieder herzhaft lachen. Familienkrach mal anders.

Luke & Paris bekommen das bis zum Ende der Staffel doch bestimmt auch noch hin. 😉

Christian

PS: Episodenguides lese ich nicht – bloß nicht in den Kommentaren spoilern. Thx

ProSiebenSat1 geht gegen OTR vor

Eben kam folgende Meldung auf dem Heise Newsticker

Die ProSiebenSat.1-Gruppe (ProSieben, Sat.1, Kabel1, N24, 9Live) hat beim Landgericht Leipzig ein Urteil gegen den Internetdienst „onlinetvrecorder.com“ (OTR) erwirkt. Der Internetdienst fungiert als virtueller Videorecorder, der Nutzern eine Auswahl von Fernsehprogrammen über einen eigenen elektronischen Programmführer (EPG) unentgeltlich anbietet. Laut ProSiebenSat.1 ist es onlinetvrecorder nach dem Urteil künftig untersagt, Programme zu speichern, zu vervielfältigen, öffentlich zugänglich zu machen oder Dritten zu übermitteln. Das Landgericht Leipzig sieht in dem Dienst eine Verletzung des Urheberrechts des Sendeunternehmens. Die ProSiebenSat.1-Gruppe fühlt sich damit in ihrer Auffassung bestätigt, dass ihre Programmsignale „ohne ihre Zustimmung von Diensteanbietern, gleich welcher Art, nicht genutzt werden dürfen“.

Ich sitze gerade in meinen vier Wänden ohne Antennenanschluss und am traurigen Rand der DVB-T Sender. Wenn ich auch nur halbwegs ein paar Sender reinbekommen will, darf ich meine aktive Stabantenne durchs gekippte Fenster schieben. Und dann finger ich noch 3 Minuten rum, bis das Teil richtig ausgerichtet ist. Es ist halt nicht einfach im schönen bergischen Land zu wohnen.

Also programmiere ich meine Sendungen im OTR und lad sie mir mit in den drauffolgenden Tagen herunter. Ich gucke sogar die Werbung mit, weil ich meistens einfach vergesse, dass ich Vorspulen könnte oder nicht von der gemütlichen Coach aufstehen will. 😉

Und nun schießt sich das Unternehmen selber ins Knie. Ich denke nicht, dass sich ein TV-Sender in Zeiten, in denen so viele Hard- und Softwarereceiver Timeshifting unterstützen und fast alles über das Internet vertrieben wird, sowas leisten sollte. Das Programm kann doch auch auf so vielen anderen Wegen mitgeschnitten und aufbewahrt werden (DVD/Video/Harddisk Rekorder) *kopfschüttel*

In meinen Augen haben sie nun einzig folgendes erreicht: Sie haben ihren Zuschauern ordentlich die Tür vor der Nase zugeschlagen.

Vielen Dank P7S1, 🙁
Christian

PS: Hauptsache „Gilmore Girls“ landet morgen komplett auf den Serverplatten …

Seite: 1 2 »