Windows 8 Developer Preview

Niko und ich haben gestern Abend die Developer Preview von Windows 8 auf meinem Nettop installiert. Von der Performance auf einem Atom 230 mit ION Chipsatz kann sich Ubuntu 11.10 Beta mit Unity  eine Scheibe abschneiden, muss ich leider sagen. Bisher fehlt allerdings noch der NVidia-Treiber für HW-Beschleunigung um die 1.60 GHz zu 720p+ Video zu überreden.

Eines kann ich versprechen: Jemand, der nicht mit Computern aufgewachsen ist, sondern sich das Wissen in VHS-Kursen angeeignet hat, muss wieder auf die Schulbank. Oder Microsoft bastelt ein Kick-Ass Tutorial, um die Änderungen vorzustellen:

  • Der klassische Desktop versteckt sich hinter der neuen Metro-Oberfläche im Tablet-Stype (Kacheln, Wischen)
  • keine Taskleiste
  • Programme werden nicht mehr manuell beendet, sondern bleiben im Speicher
  • ein Klick auf Start in der klassischen Ansicht wechselt zu Metro
Die drei bekanntesten Eckpunkte einer jeden Windows-Version seit 95 sind damit abgesetzt. Start macht es neu. Das X macht es weg. Die Leiste wechselt es.
Mutig. Aber es funktioniert. Auch wenn es etwas unausgegoren wirkt, dass man noch ständig zwischen den beiden Absichten wechseln muss (oder ich noch nicht weiß, wie die Dinge in Metro funktionieren).

2 Gedanken zu „Windows 8 Developer Preview

  1. Andi

    Dir gefällt das ganze echt?

    Also bei mir war die Performance auf dem Netbook unter aller Kanone.

    Und zumindest bis mein Kinect am PC richtig funktioniert, begeistert mich auch die neue Oberfläche nicht ansatzweise. Ich denke die ist wirklich nur mit Multitouch angenehm zu bedienen^^

    So hab ich die Oberfläche in der Registry ausgeschaltet und quasi wieder ein Windows 7 in langsam =(

  2. Christian Beitragsautor

    Multitouch wäre schon nett – das stimmt. Das man in Metro nicht mit der Maus zwischen die Kacheln greifen kann, um den Ausschnitt zu verschieben ist mir ein Rätsel.

    Mit der Oberfläche hab ich allerdings gelesen, das der klassische Desktop eh nur noch emuliert wird – Metro ist also immer im Hintergrund. 😉

    Die Geschwindigkeit ist bei mir echt okay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .