Archiv für den Monat: Mai 2011

EHEC

Der Stern bezeichnet EHEC als den „Albtraum eines Vegetariers“. Das stellt die Angewohnheit der Mensa alles™ durch die Friteuse zu jagen in ein richtig positives Licht. 🙂 Nagut, so schlimm ist es nicht. An der vegetarischen Theke wird mir Salat als Beilage eh meist vorenthalten („Is ja schon im Hauptgericht drin!“). Da bin ich fein raus. Allerdings gab es heute keine Schlange an der Salattheke soweit ich sehen konnte. Dafür hängen am Eingang der Mensa seit heute die schriftlichen Beteuerungen aller Gemüsezulieferer aus, dass ihr Gemüse fernab jeder Gülle aufwächst.

Vielleicht sollte ich in den nächsten Tagen versuchen, die Gucken aus dem Gewächshaus meiner Eltern zu versilbern. 😉
Bei uns liegt noch eine Salatgurke unbekannter Herkunft im Kühlschrank. Weg damit?

Minecraft

Spielt eigentlich noch jemand von euch Minecraft? Das Spiel hat mich inzwischen soo viele Stunden unterhalten, ohne dass ich hier auch nur ein Wort darüber verloren hätte. Meine ersten Schritte habe ich im Singleplayer-Modus getan und mich gleich in eine monumentalen Copplestone-Kuppel verstiegen, die ich erst im zweiten Motivationsschub mit entsprechendem Tal fertiggestellt habe. Wobei „fertig“ in Minecraft immer etwas schwammig ist.

Minecraft Kuppel (Singleplayer)

Sieht nach sozialistischem Prunkbau aus und war Zielpunkt eines ausgedehnten Schienennetzes. Gefällt mir gar nicht mehr.

Inzwischen spiele ich nur noch Multiplayer auf unserem kleinen Server, den Christian irgendwo bei sich im Keller stehen hat. 😉 Trotz Bukkit (mit massig Server-Plugins) spielen wir noch recht nahe an der Vanilla-Version – allerdings auf peaceful. Sobald die Sonne den Horizont nur berührt hört man gleich noch von überall die Rufe „Bettt!!!“ bzw. „zZz“. Im Dunkeln verzählt man sich bei den Blöcken so leicht. So sieht meine kleine Insel aus der Vogelperspektive aus:

Meine kleine Insel (2011-05-06 21:41)

Shutter Count

Etwas mehr als ein Jahr ist die Nikon D40 nun in meinem Besitz. Über den EXIF-Viewer hab ich vor wenigen Minuten ein Testbild hochgeladen, um den aktuellen Stand der Shutter-Auslösungen abzufragen: 32,068.

17.000 Auslösungen im letzte Jahr.
~46 Auslösungen pro Tag.
~2 Auslösungen pro Stunde.

Heftig. Mit der selben Hausnummer schätzt man doch auch die Jahreskilometer bei Gebrauchtwagen ab, oder?

Im gleichen Atemzug muss auch zugeben, dass ich in Bezug auf mein Fotoarchiv ein ziemlicher Messie bin. Drei Monate mit dem Sortieren im Rückstand – dafür hab ich mein Leben in Bildern auf der Platte. Ich bin für jede Form der Amnesie bestens gewappnet. 🙂

 

Telardan in Farbe

Telardan ist aufgestiegen und wird in Kürze entdecken, wie er seine bisher unterdrückte spirituelle Seite in die Gruppe einbringen kann (Multiclass Cleric). Die Figur ist inzwischen bemalt und sieht ziemlich brachial aus – wie jemand der gerne in der ersten Reihe steht, wenn miese Hobgoblins die Gemäuer stürmen.

Möge Ioun euch auf den rechten Weg führen.