Philosophie und Informatik

Dieses Semester habe ich mich kurzfristig für ein allgemeinwissenschaftliches Modul eingeschrieben, das im IWZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum der Fachhochschule Köln) seines Gleichen sucht. Der Titel: „Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie“

Hört sich reichlich philosophisch an oder? Und genau das ist es auch. Anhand von Kants „Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik“ bekomme ich Einblick in eine Welt, die sich extrem von allem abhebt, was ich sonst so im Studium belege. Mag sein, dass ich in wenigen Wochen die Hände über dem Kopf zusammen schlage – immerhin weiß ich dann wovon ich rede, falls ich mich mal mit einem Kommilitonen von der anderen Rheinseite duellieren muss. 😉

Ein wenig Selbstmitleid und Kopfschmerzen nach den ersten Seiten kann ich nicht leugnen – dabei hänge ich noch mitten in der Vorrede. Bei jedem Satz macht mein Gehirn das Äquivalent zum herzhaften Biss in eine saure Zitrone. *eeek*

Die Verlockung in meinem Studium eine Klausur mit echtem Fließtext zu schreiben war einfach zu verlockend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.