Wannabe Master

Heute morgen war der Nachholtermin für meine Einschreibung in den Master-Studiengang. Ich hab mich strikt an die Checkliste gehalten und wirklich alles im Original und als Kopie mitgebracht. Wie bereits vermutet, hatte ich das Meiste umsonst dabei und so manchen Absatz in den Unterlagen hätte ich mir ebenfalls ersparen können, weil sie bei der Kontrolle kurzerhand gestrichen wurden. In diesem Haus dürfte mein Lebenslauf inzwischen in fünffacher Ausführung in diversen Akten abgelegt sein.

Die deutsche Bürokratie und Anschreiben aus dem Textbaukasten – ich verstehe beides nicht. *kopfschüttel*

In ein paar Tagen bin ich im System wieder entsperrt und werde vom Outlaw 403 (die Fehlermeldung der Lesegeräte) wieder zu einer (Matrikel-)Nummer mit Zugang zu Bibliothek, Mensa, WLAN und Email-Postfach. Ich bin ja gespannt, ob meine IMAP-Daten den Monat im Kälteschlaf überlebt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.