Seminar an Pfingsten

Christian hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Termin meines ZAQ-Seminars „Rhetorik in der Gesprächsführung“ eiskalt auf den 22. Mai gelegt wurde – Pfingstsamstag. Und was mache ich seit vielen Jahren an Pfingsten jeden Jahres? Richtig, ich fahre als Gruppenleiter aufs Pfingstlager der Pfarrjugend St.Michael Wermelskirchen.
Thema dieses Jahr: Märchen, Mythen und Legenden 😉

Daran, dass dort ein Termin liegen könnte, habe ich bei der Auswahl gar keinen Gedanken verschwendet, da die Pfingstferien offiziell vom 21.5 bis zum 25.5 „(vorlesungs)frei“ sind. Noch hoffe ich auf ein Versehen bei der Terminvergabe und werde mich morgen erkundigen, ob das IWZ überhaupt an diesem Wochenende geöffnet hat. Aber die ZAQ Kurse liegen so außerhalb des normalen Vorlesungsablaufs, dass ich mit allem rechne. 🙁

Einen gewissen Prozentsatz des Seminars darf man ja blau machen, aber acht Stunden sind da leider zu viel – sonst würde ich es ernsthaft in Betracht ziehen. Im schlimmsten Fall, leihe ich mir also ein Auto und darf am Pfingstsamstag zwei Mal die Strecke Köln <-> Eifel fahren. Oder wenn praktikabel teilweise mit der Bahn. Klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .