Vorlesung: Verteilte und mobile Anwendungen

Heute war die erste Vorlesung „Verteilte und mobile Anwendungen„. Themen sind die Programmierung für mobile Geräte wie z.B. Smartphones inbesondere JavaME und Android API, aber auch eine grobe Übersicht der anderen großen BS wie IPhone OS und Symbia OS.

Für 20 Personen gab es Praktikums-Plätze und bestimmt die doppelte Zahl wollte teilnehmen. Den Fall habe ich bisher in Köln noch nicht erlebt und deshalb hatte ich ein wenig Sorge, mich auf die Chance in einem Losverfahren verlassen zu müssen. Zu meinem Glück ging es letztendlich aber nach Fortschritt des Studiums bzw. bestandenen Softwarepraktika. Nach welchem Muster die resltichen fünf Plätze nach der Vorlesung verteilt wurden kann ich nicht sagen, aber da werden einige verärgert nach Hause gegangen sein.
Eine neue Vorlesung, die Buzzwords  „Android“ und „Smartphone“ auf dem Modulbogen – das musste wohl so kommen.

Die Entwicklungsumgebung unter Eclipse steht bereits für beide Praktikumsplattformen, auch wenn der Android-Emulator die Hardware von meinem Notebook ordentlich in die Knie zwinkt. Eine Minute bis die Anwendung zur Verfügung steht muss ich schon einplanen – dabei sehe ich mir kleine Änderungen doch gerne mal auf die Schnelle im laufenden Programm an. In Zukunft muss ich also „sammeln“. 🙂

Auf absehbare Zeit gibt es bestimmt auch eine Android-Schnittstelle für die Ubuntu Desktop Edition bzw.  normale Distributionen im Allgemeinen, um sich das zu ersparen. Die Lösung fände ich auch für ein offenes Tablett am besten, um alle Möglichkeiten offen zu halten. Android im Fenster gibt es bereits hier zu sehen – lange kann es also nicht mehr dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .