Sims Massaker

Abzulegen unter: „Sachen die besser unkommentiert bleiben“. Andrea versucht gerade ihre Sims 2-Stadt zu entvölkern, indem sie die Bevölkerung durch ihre drei verbliebenen Hausbewohner anlockt. Doch anstatt die Beziehungen auszubauen, enden das Leben der Partner schon kurz nach ihrem Einzug im Pool hinter dem Haus, wo die Sims ohne Leiter nicht mehr fliehen können und ertrinken. Aber zuvor muss ein Bewohner noch ein Portrait des Todgeweihten anfertigen, das in einem extra erbauten Gartenhaus ausgestellt werden. Bald sind alle dort Wände bedeckt – gruselig.

Sobald die Ausgangsfrage geklärt ist, schick ich Andrea besser bei EA vorbei. Da gibt es zum C&C4 Launch die ersten drei Teile umsonst.

Vielleicht ist es besser, wenn Mord und Totschlag gleich zum Spielprinzip gehören. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.