Beagleknappheit

Manchmal hat man einfach Pech. Nun lese ich schon einige Wochen interessiert auf der Beagleboard Mailingliste und kann es nicht mehr abwarten, das Stück Hardware endlich selber in den Händen zu halten – da muss ich erfahren, dass es weltweit zu Lieferengpässen kommt. Bestellt habe ich es bei Digi-Key zusammen mir einigen notwendigen Kabeln und das voraussichtliche Versanddatum ist (kein Scherz) erst Ende Februar – quasi schön passend zum Semesterstart, wenn es sich denn nicht noch weiter verzögert. Und die nächste Hardware-Revision steht eigentlich auch schon in den Startlöchern.

Dafür hat mir der Versandhändler seinen Katalog als Trostgeschenk zugeschickt – eine 2544 Seiten Bibel voller aktiver und passiver Bauteile in Listendarstellung. 😉 Trotzdem will sich bei mir keine Freude einstellen. Irgendwann im Februar muss ich so etwas wie eine Projektplanung vorweisen und eine mündliche Prüfung muss ich darüber auch noch ablegen. Ohne auch nur einen einzigen Stecker angefasst zu haben – so hab ich mir das eigentlich nicht vorgestellt. 🙁

Die Mailingliste ist voller Hilfesuchenden, die schon Probleme haben die Linux-Distribution ihrer Wahl ans laufen zu bekommen – dieser Kombi USB OTG Port macht wohl einige Probleme. Solche Klippen hätte ich ja gerne vorzeitig umschifft, damit ich mich ganz dem DSP widmen kann. Irgendwo in der FH soll sich ja schon ein entsprechendes Board herumtreiben, je nach Revision kann ich evtl. dort meine USB-Peripherie vorab testen.

Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich den „Learning by doing“-Ansatz verehre. =)

Ein Gedanke zu „Beagleknappheit

  1. Pingback: Beagleboard fast da | caracasa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.