Bachelorthema

Das ich gerade einen leicht erhöhten Herzschlag habe, wäre ziemlich untertrieben. Auf dem Weg zum NT-Labor, um dort einen Zulassungstest fürs Praktikum „Quellen- und Kanalkodierung“ zu schreiben (bzw. zu bestehen), habe ich vor wenigen Minuten einen kurzen Zwischenstop im Büro meines Professors für Signale und System/Übertragungstechnik eingelegt und das Thema meiner Bachelor-Arbeit festgelegt bzw. es auf eine Entwicklungsumgebung (Beagleboard) eingeschränkt.

In der zweiten Hälfte dieses Semesters werde ich mich dort einarbeiten, Dokumentionen/Quellen suchen und meiner Arbeit eine erste Struktur verleihen. Darüber werde ich im Februar eine mündliche Prüfung ablegen und dann im neuen Semester voll loslegen.

Die Entscheidung für dieses Thema ist mir nicht leicht gefallen. Fast alle Aspekte der Arbeit muss ich mir erst aneignen – als Schnittmenge zu meinem bisherigen Studium bleiben nur noch Kenntnisse in C und die Grundlagen der Softwareentwicklung. Das wird eine große Herausforderung, aber trotzdem kann ich es kaum abwarten. 😉

Heute Abend stell ich mir zu Hause ein schönes Paket aus dem Entwicklungsboard und nötigen Kabeln/Adaptern zusammen, das ich mir dann für mein nächstes Gehalt aus den Staaten bestelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .