Party machen in Helsinki


Das Foto ist jetzt schon ein paar Tage alt und inzwischen ist – wie ich gesehen habe – eh schon alles ins Netz gewandert. Mit acht Leuten sind wir in einen Club kurz vor der Innenstadt. Mindestalter 20 – das wird hier auch im kleinsten Laden recht strikt durchgesetzt – aber bei ner großen Gruppe bekommt man auch 19er mit hinein.

Innen alles auf „in“ und „hipp“ gestylt mit alten OP-Leuchten an der Decke und einigen minimalistischen Sitzgruppen in den Ecken. Brechend voll. Und für die Musik zwei DJs, die richtig guten House aufgelegt haben. Mag sein, dass wir bei einem Track mit Samples aus „Eisbär“ von Grauzone etwas ausgeflippt sind. =)

Schon mal 6,50€ für Vodka-Redbull bezahlt? 5€ für ein Bier? Hält die Finnen auf jeden Fall nicht davon ab, ihre Kreditkarte leer zu trinken, denn so bezahlen hier bestimmt 70% aller Gäste.

Ab 2:00 fahren leider nur noch Nachtbusse, die auch extra kosten – quasi als natürliche Aufteilung der Nacht zum Schutze der studentischen Finanzen. Entweder man feiert bis 2:00 oder ab 2:00 bis die regulären Busse wieder fahren. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .