Tag 18 – Auf dem Schiff

Für Stockholm hätte ich doch gerne mehr Zeit gehabt. Schön mittelalterlich eng verwinkelt die Stadt, mit tollen Pflastersteinen. Das hat trotz Platzregen, Hütchenspielern und unendlich viel Tourizeug noch was. 😉

Beim Checkin hab ich dann den Verkehr aufgehalten, weil die Dame bei der Reservierung aufs falsche Datum gebucht und dann per Hand korrigiert hat. So hab ich dann zuviel bezahlt und bekam am Schalterhäuschen wieder Kronen in die Hand gedrückt. Dabei hatte ich extra alles ausgegeben, um nur noch das Kleingeld für den Automaten zu haben, den ich für Niko unbedingt spielen soll. Hab ihn schon entdeckt: Großtier-Safari. 😉

In Stockholm hab ich mir in einem ScienceFiction- Buchladen zwei englische Bücher gekauft, denen ich mich gleich widmen werde. Den Schlafsack hab ich unter Deck gelassen, wo ich ja eigentlich nicht mehr hin darf.

Nun darf ich mir überlegen, wo ich hier noch knapp 200 Kronen verprasse – wird schon klappen. Und den Hunger hätte ich heute Abend auch noch stillen müssen. Muss ja nicht das AllUCanEat-Paket sein – nur zur Abwechsung mal wieder was Warmes.

Tschüss Schweden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.