Duke no more

Ich fass es nicht. 3D Realms ist pleite und reißt das legendäre Duke Nukem Forever mit sich ins Verderben.

Vorletzten Dezember war ich noch heimlich optimistisch das Spiel in absehbarer Zeit in den Händen zu halten und jetzt so ein brutaler Schlussstrich. 🙁
Mal sehen wie lange es dauert, bis der neue Rechteinhaber den Neustart der Entwicklung verkündet und die unendliche Geschichte weiter schreibt. Vielleicht könnte die Lizenz ja auch in der Branche als „Schwarzer Peter“ hin und her verschenkt werden, um den Beschenkten auf lange Sicht effektiv aus dem Weg zu räumen. Oder gleich als Negativ-Award, der jedes Jahr auf der aktuellen Branchenmesse (z.B. E3) vergeben wird.

Quasi: „Ihr habt dieses Jahr soviel Mist produziert, dass ihr euch auch gleich an DNF versuchen könnt“.

Vielleicht kommt ja noch ein reicher Scheich (vorzugsweise mit dem Namen: Ali Duk‘ Four Evar) daher und schießt die fehlenden Millionen nach – wer weiß …

Auf Chip Online gibt es eine sehr hämische Bilderserie, was sich in den 12 Jahren Entwicklungszeit so auf der Welt getan hat. Sehenswert. 🙂

2 Gedanken zu „Duke no more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.