Mikrowelle

Unsere Mikrowelle hat irgendwo einen Schall- bzw. Drucksensor im Innenraum – da bin ich mir seit heute recht sicher. Eine Packung vegetarische Klößchen ist eben in der Mikrowelle „aufgegangen“ und implodiert. „Implodiert“ hört sich irgendwie dramatischer an, als „mit einem Plopp in sich zusammengefallen“. 😉

Auf jeden Fall fiel das Geräusch exakt mit dem Ende der Garzeit zusammen, dessen Ende das Gerät selber bestimmt.

Okay … jetzt kann ich mich natürlich auch fragen, woran die Mikrowelle eben diese bestimmt. Entweder durch Temperaturmessung oder indem die Luftfeuchtigkeit (Wasserdampf) bestimmt wird. Für einen Temperaturfühler fand ich die Reaktionszeit (sofern nicht sowieso der Zufall seine Hand im Spiel hatte) deutlich zu kurz.

Wir finde ich das denn nun heraus? Also ohne Schraubenzieher, Anleitung (wäre ja langweilig) oder einer baugleichen Verpackung?

Durch die Sicherung der Tür kann ich keinen Luftballon im Inneren platzen lassen. Die Variante als „Wasserbombe“ ist wohl auch keine gute Idee …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.