Eve – Linux Support

Gerade kam eine Mail vom Eve Online CC herein:

[…] This project went live in late 2007 and in that time we have seen the same slow, steady growth in the numbers of users of the Mac client that has characterized the growth of EVE Online throughout its history. However we have not seen a similar growth in the numbers using our Linux client.

It is for this reason that I am sorry to have to announce that from the 10th of March onwards CCP will no longer be officially supporting the Linux operating system. The low amount of users of the Linux client did not justify the degree of additional complexity having three operating systems imposes on our development and release schedules.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, warum die Zugriffszahlen vom Linux-Client so niedrig sind: Der Linux-Support ist/war einfach ein Witz!

Die einkompilierte Emulation durch Transmeta kann man ja fast nicht als Linux-Support durchgehen lassen. Nur Unterstützung für die Classic-Grafik, langsam und instabil – auf meinem Laptop scheiterte es bereits an der Installation, weil die unteren Hardwareanforderungen nicht mit dem nativen Clienten übereinstimmen.

Jeder Spieler, der das Spiel ernsthaft unter Linux spielt, setzt den Windows-Client eh im Zusammenhang mit Wine oder Transgaming-Standalone ein. Dann läuft es wie gewünscht und hat nur mit den üblichen Problemen der Emulation zu kämpfen (wie z.B. den Wechsel aus dem Vollbild).

Es wird sich also in der Tat für 99,99% der Spieler nichts ändern.

Wohlmöglich erhöht sich die Zahl der Linux-Nutzer sogar in gleichem Maße, wie die der Mac-Nutzer – nur zeigt sich dies (aus eigenem Verschulden) nicht in den Client-Statistiken.

Mit Einführung der Premiumgrafik oder auch mit der Märzerweiterung hätte es CCP in der Hand gehabt, dem Spiel eine OpenGL-Unterstützung zu verpassen und somit native Clienten auf MacOS, Linux bzw. jedem beliebigen (freien) Betriebssystem zu ermöglichen. Der Trend geht doch eindeutig weg vom Windows-Monopol – MacBooks hier, Linux-Netbooks da – im weiteren Sinne erhöht auch Linux (Android) auf mobilen Geräten die Vielfalt.

CCP wird sich in den kommenden Jahren kräftig ärgern, da nicht mehr Weitsicht gehabt zu haben. Schade.

Hoffentlich haben die Jungs wenigstens an eine ordentliche Abstraktionsschicht der 3D Unterstützung gedacht, sollte der Schritt auf eine alternative Schnittstelle doch mal nötig sein.

Nachtrag: Thread im offiziellen Forum.

Nachtrag: Verdammt viel Eve auf Golem.de in den letzten Wochen. Aber so klassische Aufregerthemen kommen ja immer gut an und produzieren Pageviews im Forum. Heise Foren lassen herzlich grüßen! 😉 -> Zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.