Eve – Random Industries

In den letzten Tagen habe ich mein Ansehen bei der Federal Navy soweit gesteigert, dass ein neuer Level 2 Agent in Aunia meine Dienste in Anspruch nehmen möchte. Dem Ruf bin ich nur zu gerne gefolgt, um meine alte Basis an der Grenze zum LowSec („Egghelende“) endlich hinter mich lassen zu können. Bei den Sprüngen in das System musste ich immer damit rechnen, auf der anderen Seite von einer Flotte Caldari Battleships zerschmolzen zu werden. Die generelle PvP-Herausforderung lehne ich nicht ab, aber mit meinen bescheidenen Fähigkeiten bin ich einfach nur Kanonenfutter.

Meine neue Heimat ist nun ein 0.9er System in direkter Nachbarschaft zum Wirtschafts- und Handelszentrum Dodoxie. Den kompletten Umzug werde ich Anfang nächster Woche in 8 Flügen (ein Material-Transport, 7 Schiffsüberführungen) durchführen. Meine Missionen sind inzwischen zu anspruchsvoll, um einfach mit den Hybrid-Railguns meiner Thorax die Reihen der Piraten zu lichten und anschließend die Überreste aufzusammeln. Die eine oder andere Pause an einem sicheren Ort bleibt mir nicht erspart und ich kämpfe weiterhin (bzw. um so mehr) mit Panzerung, Energiehaushalt und Auswahl der geeigneten Waffen.

Gestern Abend kam ich mit Niko auf das Thema Corporations zu sprechen und habe mir nach kurzer Recherche („Eine Corporation zu registrieren ist teuer!!!11!„) das entsprechende Menü angeschaut. Natürlich in der Gewissheit, früher oder später auf die Sicherheitsabfrage einer Millionen-schweren Zahlung zu stoßen.

Aber weit gefehlt: Nach 2 Minuten war ich CEO und Gründer von „Random Industries“ mit Hauptquartier im Jel System. Argh! Dieses Missgeschick hält jetzt zwar den Rekrutierungsspam in Grenzen, ist aber auch in alle Ewigkeit in die Biographie von Mark Meska eingraviert.

Ambitionen habe ich in diesem Bereich nicht. Um den dunklen Fleck im Lebenslauf aber möglichst klein zu halten, bleibe ich meiner Ich AG solange treu, bis ich mich (evtl. Anfang nächsten Jahres) einem echten Unternehmen anschließe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .