Absurd 2

Das Buch hat noch mehr Klopper auf Lager:

Quasi-Alltag auf der belagerten Erde:

Letzter Satz auf Seite 594:

Achselzuckend sagte Rosalee: „Ich hol dich dann zum Abendessen wieder ab“, und fuhr davon.

Die nächsten zwei Seiten sind bis auf wenige Sätze vollkommen geschwärzt (siehe Bild)
Zitat:

Zwischendurch: […]

Sie hatte ihm mit Lebensmitteln ausgeholfen. […]

Nur gut, daß diese Sorgen für Roger – und für uns Leser – keine Rolle mehr spielen. […]

Die kleine, warme Mahlzeit […]

Die 5 Minuten Terrine gibt’s in vielen leckeren Sorten – guten Appetit!

geschwaerzt

Wie dreist ist denn bitte das? Product-Placement in einer solchen Situation!

*Spoiler* Soeben sind Millionen Menschen in einer apokalyptischen Flutwelle umgekommen, Menschenmengen werden abgeschlachtet, die Erde belagert und im Hafen nebenan lagern 1000 nukleare Sprengsätze – die Nahrungsmittel werden knapp und nun futtern die in ihrer Not Fertigsuppen?

Davon abgesehen, wundere ich mich über diese Schwarzen Balken. Vielleicht wurde zunächst der längere Abschnitt über ein äquivalentes amerikanisches Produkt mit übersetzt und der Verleger hat sich erst im allerletzten Moment (der Text konnte aus irgendwelchen Gründen nur noch schwärzen/Buchstaben austauschen) einen deutsche Werbepartner gesucht?

Gab es gesetzliche Bestimmungen, die Schleichwerbung auf ein Minimum zu begrenzen?

Einspruch des Autors, weil plötzlich werbewirksam Friede-Freude-Eierkuchen am Tisch herrschte, obwohl sich die Charaktere wenige Sätze vorher noch angefeindet haben?

Wo könnte man sowas wohl rausbekommen?

2 thoughts on “Absurd 2

  1. Ecki

    Das gab es eine Zeit lang ziemlich häufig in Fantasy- und SciFi-Romanen aus dem Heyne-Verlag. Mich hat das auch immer ziemlich genervt, wenn mitten drin dieser Mist kam, aber in letzter Zeit habe ich das gar nicht mehr gesehen.

    Ich denke, die schwarzen Balken sind nur dazu da, um Aufmerksamkeit zu erregen. Ist scheinbar auch gelungen. 😉

  2. Caracasa Beitragsautor

    Danke für die Aufklärung. Dann sind dir die Balken auch schon untergekommen?

    Da ich grad ein kleines Hungergefühl spüre:
    Gab es da nicht mal was Schnelles, Umkomplziertes und Undefinierbares für Zwischendurch … ? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.