The Art of Coding

Folgender Tipp wurde uns heute in einer Vorlesung mit auf den Weg gegeben:

Damit man bei umfangreichen Algorithmen nicht den „Arrayindex“ mit der „Position im Array“ verwechseln kann, einfach etwas mehr Speicher als nötig deklarieren und Index 0 gepflegt ignorieren!

Okay. Ich bin noch ein junger angehender Informatiker mit einem Kopf voller Träume und Ideale, aber dafür kommt man 100% ins Informatiker-Fegefeuer – und in der wird einem bekanntlich jede einzelne übergangene Speicherzelle als Hex-Adresse ins Zahnfleisch gelasert!

Selbst bei 2GB Arbeitsspeicher bekomme ich „i = p – 1″ noch gerade eben so hin …

2 Gedanken zu „The Art of Coding

  1. Kirsch

    Aus diesem Grund brauchen die Programme immer nötig viel Arbeitsspeicher, weil die Entwickler davon ausgehen, der Endanwender hätte davon Unmaß.

    Früher als Speicher noch teuer war, wurde selbstverständlich speicherschonend programmiert, selbst bei Microsoft, als Bill Gates persönlich noch mitentwickelte.

    Die Entwicklung von Altair BASIC 3.0 verlangte, wie schon bei der Version 2.0, aufgrund des kleinen Speichers des Altair ein besonderes Programmiergeschick. Bill Gates musste zu ungewöhnlichen Methoden greifen, um den Speicherbedarf so weit wie möglich zu reduzieren. Spätere Microsoft-Mitarbeiter sollte dieser Gates’sche Code noch oft zur Verzweiflung treiben, wenn sie ihn zu Wartungszwecken zu überarbeiten hatten. Gleichzeitig waren diese Programmiermethoden aber auch hilfreich, um anderen Softwareherstellern die illegale Verwendung von Programmteilen von Microsoft nachzuweisen, denn Gates war der einzige, der den Code erklären konnte.
    Wikipedia

  2. Thomas

    Ja. Uns haben sie zu Beginn meines Informatikstudium im Jahr 2000 schon gesagt, dass man sich um Speicher keine Gedanken mehr machen müssen, davon hätte jeder Anwender inzwischen genug. Das erschien mir damals auch schon bezeichnend für die Qualität der Software 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .