Danke Akismet

an dieser Stelle ein Dankeschön an das Anti-Spam Plugin Akismet, dass heute Nachmittag den 55555. Spameintrag in diesem Blog abgefangen hat. „False positives“ gab in der Zeit entweder nicht oder die Betroffenen haben sich nicht beschwert.

Danke!

6 Gedanken zu „Danke Akismet

  1. Markus

    Cool! Scheint ja ziemlich effizient zu sein. Ich habe das aber bisher nie genutzt. Die schwere Matheaufgabe hat mir bisher die Bots ferngehalten. Wahrscheinlich auch, weil ich die Formularfelder nochmal umbenannt habe.

    Aber auf lange Sicht werden die das wahrscheinlich auch wohl checken 🙂 Ging wenigsten schon ein paar Monate gut.

  2. Thomas

    In was für einem Zeitraum hast du die 55k Spam-Nachrichten denn eigentlich bekomm (oder auch nicht bekommen)? Ich bin mit dem Plugin auch wirklich sehr zufrieden, hatte vorher mit verschiedenen rumprobiert, aber keines hat bisher so gut funktioniert wie Akismet.

  3. Caracasa Beitragsautor

    Ich hab es, wenn ich mich recht erinnere, nach einem Jahr installiert bzw. mit dem API-Key freigeschaltet.
    Also hat sich die Zahl in knapp 2 Jahren aufgebaut.

    Ein gescheites Capture würde ich ja auch installieren, wenn ich eines finden würde.

    Bei Thomas pack ich meine Kommentare zur Sicherheit immer in die Zwischenablage – mag aber auch sein, dass meine Zeichenerkennung eher unterdurchschnittlich arbeitet. 😉

  4. Caracasa Beitragsautor

    Hehe, so deutlich wollte ich es nicht ausdrücken.

    Die Matheaufgabe, die Markus einsetzt finde ich eigentlich recht schön – nur wundert es mich, dass noch kein Spamer die 2 Minuten investiert hat ein entsprechendes Modul dafür zu programmieren. Mehr als 5 Zeilen dürften das nicht sein.

    Oben hab ich mich übrigens verschrieben:
    Die Dinger werden überall als „Captcha“ bezeichnet.

  5. Thomas

    Habe jetzt mal geschaut… bei mir sind „erst“ knapp über 16000 Spam-Nachrichten von Akismet geblockt worden. Und ich kann mich wirklich an keine False-Positives erinnern, was ich wirklich bewunderswert finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .