Geo-Tagging und GPS-Datalogging

Da Andrea und ich für das nächste Jahr einen längeren Urlaub in Asien ins Auge gefasst haben, informiere ich mich zur Zeit, wie ich die zurückgelegte Strecke und die Unmengen an anfallenden Fotos sinnvoll organisieren kann. Eine neue Digitalkamera ist da natürlich auf jeden Fall Pflicht und in meinem Kostenvoranschlag mit eingerechnet.

Nun schwirrt mir aber auch die Idee durch den Kopf, während der Reise kontinuierlich GPS Daten zu sammeln und so für alle Zeit eine detaillierte Reisebeschreibung parat zu haben. Ich gehe da von 3 Möglichkeiten aus:

  1. Die neue Digitalkamera mit integriertem GPS, der den Standort in den EXIF Informationen der Fotos speichert (600€+++)
    Vorteile: Alles in einem Gerät.
    Nachteile: Extrem teuer; die Strecke kann nur anhand der Fotos nachvollzogen werden; Betriebszeit der Kamera (?)
  2. Ein tragbares GPS-Navigationsgerät mit Display und Kartenmaterial (160€ – 300€)
    Vorteile: Kann mit dem richtigen Kartenmaterial die Orientierung erleichtern; der Weg kann gespeichert werden; oft mechanisch belastbar
    Nachteile: Sehr teuer, evtl. Kartenmaterial nicht verfügbar oder aktuell
  3. Einen einfachen GPS-Datenlogger (40€ – 150€)
    Vorteile: niedriger Preis; klein und leicht; Datenauswertung am PC in jeder Form möglich (gilt auch für das Navigationsgerät)
    Nachteile: beschränkte Möglichkeiten der Datenerfassung; Betriebszeit je nach Energieversorgung gering (Batterie / Akku)

Die 3. Variante gefällt mir zur Zeit am Besten. Ein kleines Gerät verrichtet am Schultergurt still seinen Dienst, muss aber 1x-2x am Tag mit neuen Batterien gefüttert werden oder die Nacht über an der Steckdose verbringen. Der interne Speicher könnte bei vielen Modellen die gesamte Reisedauer ausreichen. Zur Not werden die Daten per USB-Kabel in Internet-Cafés auf USB-Stick oder Webspace gesichert. Mit frei verfügbaren Programmen wie zB. Googles Picasa kann ich zurück in der Heimat gemachte Fotos von jedem Gerät (solange ein brauchbarer Zeitstempel vorhanden ist) auf einer Karte automatisch eintragen lassen.

Folgende Geräte werden derzeit günstig auf bekannten Plattformen angeboten:

  • Royaltek RGM-3800 & RBT-2300 (Bluetooth) (40€)
  • i–Blue 747 / 757 (Solar & Nokia kompatibler Akku) (60€)
  • WinTec WBT-210 (Bluetooth) (100€)

Die Suche nach Erfahrungsberichten und Tests ist noch in vollem Gange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.