Paket aus Fernost

Ich freue mich immer, wenn die Post ein Paket aus Fernost vorbei bringt. Darin darf sich auch eine schlecht passende (wahrscheinlich nachgemachte) Notebooktasche verbergen – ihnen haftet einfach etwas verwegenes an.

Sie sind zerknittert und an den Ecken angerissen. Briefmarken kleben an den merkwürdigsten Stellen. Ein verwischter Zollstempel oberhalb der eigenen Adresse. „By Air Mail“ steht auf einem Aufkleber. Auf der Rückseite klebt noch ein Formular, das den Inhalt nicht nur als „Geschenk“ auszeichnet, sondern auch den Preis – mehr schlecht als recht approximiert – auszeichnet.

Ich weiß, es ist nur eine Luftpolstertasche – trotzdem sehe ich mich in meiner Fantasie als Indiana Jones eine Kiste mit peruanischen Mayastatuen mit einer Eisenstange aufhebeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .