Film: Black Sheep

Gestern abend haben wir mal wieder einen richtig schlechten Film auf DVD gesehen.

Black Sheep (keine Jugendfreigabe) ist übelster Trash-Horror. Es wurde kurzerhand das, aus Zombie-Filmen bekannte, Prinzip „Wer gebissen wird, dreht durch“ auf Schafe erweitert, die durch den beherzten Eingriff zweier Umweltaktivisten aus der Kontrolle der bösen Genmanipulations-Wissenschaftler in die Freiheit gelangen und damit beginnen, die wenigen Landeier anzunagen. Das ganze auf den schönen grünen Hügeln Neuseelands. Anmerkung: Dort gibt es ziemlich viele Schafe.

Beworben wird das Ganze auch noch mit dem SFX-Team von Herr der Ringe, was sich in einer Szene besonders niederschlägt, die den Eindruck erweckt, man hätte die Reiter von Rohan einfach gegen Schafs-Modelle ausgetauscht und den Hügel hinunter gejagt. 🙂

Der Film ist wirklich nur mit viel Alkohol und mit dem Genre gegenüber aufgeschlossenen Freunden ertragbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.