Hellgate: London

Auch wenn ich am Wochenende eigentlich gar keine Zeit hatte, habe ich für 1 1/2 Stündchen die Hellgate: London Einzelspieler-Demo angespielt. Und um es gleich vorweg zu sagen: Mir war ziemlich langweilig!

Die immer gleichen Zombies schlurfen durch Straßenzüge voller Schrott und graue Kellergewölbe. Bis auf zwei von mir gesichtete Bossgegner war alles Lebendige nach zwei Schüssen oder Schwertschwüngen am Boden und ließ gelegentlich schwebende blinkende Items zurück, wie in älteren Arcade-Jump&Runs. Die Texturen wirken selbst auf höchster Einstellung grob. Auch nachdem ich genug Geld für eine bessere Waffe hatte, konnte ich im Spielverhalten keinerlei Unterschied erkennen. Skills und Ausrüstung hatte in den wenigen spielbaren Leveln keinerlei Einfluss auf das Spiel.

Ohne jede Einführung in die Handlung macht sich keine Stimmung breit – selbst die Charaktere in Tunnel-Bunker brachten mich nicht viel weiter. 🙁

Richtig fies ist auch die Benutzer-Oberfläche geworden. Alles wirkt klobig und billig, als wäre sie schnell und schmutzig „auf die Schnelle“ entworfen. Mir könnte da sogar die Lust auf ein gutes Spiel vergehen.

Entweder wurde die Demo aus einer Fast-Beta-Version regelrecht zusammengekloppt oder die Entwickler hätten sich lieber noch ein paar Leute mehr aus dem Diablo-Team nehmen sollen. Mich würde wirklich interessieren, ob die ursprüngliche Begeisterung für dieses Spiel noch bei jemandem geblieben ist.

Ein echtes Ende der Demo konnte ich übrigens nicht ausmachen. Wenn alles gesäubert ist finde ich nicht mehr weiter. Wenn es irgendwo weitergehen sollte, scheint das Level-Design auch nicht das beste zu sein.

Nachtrag: Dabei ist der Trailer so gut.

2 Gedanken zu „Hellgate: London

  1. Krulli

    Tolle Trailer, scheiss Inhalt… Wie immer 😉

    Mich hat schon die Klassenbeschreibung abgeschreckt… Keine Klasse ist was ganzes, nichtmal was halbes 😉

    „Geil“ finde ich, das man es als Shooter spielen können soll, aber das des Zielen im Prinzip egal ist… Is ja wie CS mit Aimbot, nur ohne Geruckel… *BLÄÄÄCH*

  2. Pingback: Caracasa - You may say I’m a dreamer » Crysis Demo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.