Weckerstellen

Morgen früh teste ich das erste Mal die negativen Seiten des Bahnfahrens.

Um 8:00 muss ich mich im Hörsaal 2 der Fachhochschule befinden. Laut Fahrplan (rückwärts gelesen) sollte ich aus diesem Grund um 7:05 am Umstiegspunkt auf Gleis 1 stehen. Gar kein Problem, wenn ich um 6:35 gähnend am Provinz-Bahnhof stehe. Um das zu schaffen, muss ich meinen Wagen um 6:15 besser 6:10 (mitten in der Nacht) starten. Aufstehen sollte ich um 5:30 damit ich die Vorlesung nicht durch lautes Magenknurren störe. Die zweite Weckwiederholung schenke ich mir mal in bitterem Angesicht der 5 vor dem Doppelpunkt. Also weitere 11 Minuten in Richtung Mitternacht -> 5:19

Einem Bäcker mache ich damit zwar noch keine Konkurrenz, aber vielleicht kann ich ja irgendwo auf dem Weg die noch warmen Produkte dieses Berufstandes erwerben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.