Grillmaster

Wenn ich als eingefleischersatzter Vegetarier zur Grillzange greife und fast alle Arten hierzulande bekannter Nutzsäugetiere von zwei Seiten kräftig anbruzzel, ist entweder Pfingstlager – bis dahin sind es aber noch ein paar Tage – oder jemand in meinem nächsten Umfeld feiert Geburtstag.

Mein Schatzi Andrea ist wider ihrem eigenem Erwarten doch letztendlich 18 geworden und viel enger kann ich mein soziales Umfeld eigentlich nicht mehr definieren. Am Samstag werde ich mich aus gleichem Anlass sogar noch einmal als Grillmaster zur Verfügung stellen.

Ja, das ist dann Liebe 😉 bzw. eine Möglichkeit dem einen oder anderen doch ein Soja-Würstchen unterzujubeln. Der Missionar in mir meldet sich halt auch gelegentlich.

Im zweiten Absatz habe ich übrigens mit voller Absicht „Schatzi“ geschrieben, da ich mich vor einigen Tagen doch sehr gewundert habe, dass dieses (von mir so oft genutzte Wort) nicht ein einziges Mal in meinem Blog anzutreffen war. Andrea’s Einwand, der einsame Suchtreffer „Schatzinsel“ lasse sich beim besten Willen nicht auf den Kosenamen zurückführen, konnte ich dann doch nachvollziehen. Ich hoffe die Jahre des unbeabsichtigten Nichtmiteinanderverwendens der Wörter „Andrea“ und „Schatzi“ in diesem Blog werden mir nun verziehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.