Poker

Das Kartenspiel Poker hat zur Zeit einen richtigen Boom in Deutschland. Auch ich hab mich vor einiger Zeit mit einer 300er Koffer bei einem Sonderangebot eingedeckt und nun immer griffbereit im Kofferraum meines Autos liegen. Damit das Spiel funktioniert muss man fast zwingend um einen Einsatz spielen. Seien es Sachpreise (Tasse Kakao etc.) oder doch ein geringer Geldbetrag. Denn jeder Spieler muss auch gewinnen wollen, sonst werden die Einsätze gänzlich unlogisch und eine Kamikaze-Aktion folgt der Nächsten. Mit einem einzigen Euro Einsatz kann man einen ganzen Abend lang Spaß haben.

Einmal habe ich mich auch bei einem der gängigen Onlinecasinos angemeldet und 2-3 Mal mit Spielgeld am Pokertisch gespielt. Auf Dauer und ohne direkten Kontakt zu den Mitspielern wurde mir das aber auf Dauer zu Öde. Nun wirbt die internationale Glücksspielindustrie sogar per Post um meine Gunst – die Adresse stammt wahrscheinlich von meiner Anmeldung. Beim googlen nach dem Absender wird klar welche Industrie dahinter stecken muss. Die ersten 10 Seiten Ergebnisse sind Pokerseiten die ihre Spiele anpreisen und Strategieseiten die mit der Vermittlung von Spielern ihr Geld verdienen. Sogar eine sog. Lieblingsliste per amazon.de war dabei, die jedes einzelne Pokerbuch und Pokerset mit dem Zusatzkommentar „200$ Pokergeld mit Gutscheincode XXXXX!“ auflistet.

Das ist wohl der fällige Wechsel aus den Spielhöllen des Landes ins Internet und jede Menge Träumer, die sich das große leicht verdiente Geld versprechen, werden dabei auf der Strecke bleiben. Da werden auch die vorgeschobenen Aufklärungsbemühungen der Anbieter nicht viel dran ändern.

2 Gedanken zu „Poker

  1. Bernt

    Diese „Willkommensbonus von x.xxx Dollar“-Spam-E-Mails bekommt man auch ohne Anmeldung 🙂 Anscheinend kann man mit Online-Glücksspiel sehr viel Geld verdienen. Mir wäre das zu heikel – wer sagt, dass die Gewinne auch wirklich ausgezahlt werden? Oder vielleicht sogar von einem Phishing-Konto aus. Dann doch lieber um einen Euro spielen 🙂

  2. Caracasa Beitragsautor

    Ich kenne schon jemanden, der mit seinem Startguthaben einige wenige Dollar erspielt und auch ausgezahlt bekommen hat. Da ist die Gefahr natürlich noch größer sein erspartes dort weiter „anzulegen“.

    Die Werbung kam übrigens wirklich per Post im Briefformat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.