Vistas Spracherkennung = Sicherheitslücke

Soeben habe ich auf heise.de gelesen, dass sich die Spracherkennung von Windows Vista evtl. missbrauchen lässt, um z.B. über in Webseiten eingebundene Sounddateien das System fernzusteuern.

Auch wenn auf den ersten Blick das Schadespotential nicht sonderlich groß ist – Das Kommando „Lösche alle persönlichen Daten von Benutzer *piep*“ wird wohl noch nicht umgesetzt werden können – so könnte sich doch bestimmt ein Dialog wie dieser über Skype abspielen:

Frank: Blablabla
Gustav: Wart mal kurz. Meine Mom hat Essen fertig. Ich hols kurz.

kurze Pause
Frank: *hihihi* Computer?
Gustav: Bitte machen sie ihre Eingabe.
Frank: Wunderbar. Lautstärke auf Maximum.
Gustav: Lautstärke auf Maximum.
Frank: Öffne Webseite www.autoplayer.de/i_like_porn(full%20version).mp3
Gustav: Programm wird ausgeführt.

Franks Mutter: Fraaaaaaaank!
Frank: WTF. Gustaaaaaav !
Gustav:
^^

Man sieht wohl, dass ich die Sprachsteuerung noch nicht live gesehen habe. =)

Tschuldigung,
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.