Aus der Traum

Tja, jetzt wird Deutschland wohl doch nur Bronze im eigenen Land behalten dürfen. Die zwei Tore so kurz vor dem Elfmeterschießen waren zwar mehr als nur ärgerlich, aber verdient waren sie schon irgendwie – die Latte war ja unser 12. Mann.

Leider muss ich hier und jetzt gestehen, warum die Nationalelf wirklich verloren hat. Es war nämlich im Endeffekt mein Fehler, der zu diesem Ergebnis geführte. Denn ich habe meinen abendlichen Hunger nicht mit einer guter deutschen Pommes + Sauerkraut :), sondern mit einer typisch italienischen Broccoli-Ananas-Käse Pizza gestillt. An dieser Stelle möchte ich mich also beim deutschen Volk und Deutschlandfahnenverkäufern und -produzenten aus allen Ländern dieser Welt für meine Tat entschuldigen. Ich habe als erste Wiedergutmachung die Flagge an meiner Zimmerwand abgebracht.

Aber mal im Ernst: Wir können froh sein, dass Johannes B. Kerner auf der guten Seite der Macht steht. Ein Mensch ohne Moral hätte an seiner Stelle Deutschland ins Chaos stürzen oder zumindest einen bestimmten Wirtschaftszweig geradezu vernichten können.

Keinen Plan wovon ich rede? Nagut, dann stell dir folgendes vor.

Ganz Deutschland sitzt leise schluchzend vor dem Fernseher, in Kneipen und auf Plätzen. Das erste italienische Hupen schallt durch die nächtliche Stille, die zuvor nur durch gelegentliche „Ahhhhh“, „och neee“, „oooOOOOO neeiiiiiin“ gestört wurde. Verärgerung macht sich breit und Herr Kerner sagt: „Ausgeglichene Mannschaften .. blablabla … Entscheidung in letzter Minute … wer in diesem Jahr noch italienisch Essen geht, ist kein echter Patriot!

Da würde es aber kräftig im Karton rumpeln. 🙂 Dabei wäre das wirklich noch die harmloseste Variante. Aber – zum Glück – hat er an die deutsche Gastfreundschaft appelliert und uns so eine hoffentlich ruhige Nacht beschert. Dankeschön!

Ich mag immernoch Pizza,
Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.