Viel zu erzählen

„Die Zeit der kalten Tage ist vorbei“ dachte ich und schwang mich auf meinen Drahtesel für die ersten Kilometer des Jahres. Um gleich zur Sache zu kommen – ich war nicht nur nach den ersten hundert Meter vollkommen am Ende, sondern meine Hände sind sogar jetzt noch ganz taub und haben eine bläuliche Farbe. Zusätzlich ist mir auf halber Strecke zurück die Vorderlampe verreckt, weil die Akkus die Winterpause nicht überstanden haben.

Ärgerlich das alles … wenngleich auch nichts dabei ist, dass sich nicht mit ein paar warmen Tagen, eine Hand voll neuer Akkus und ein bisschen Training beheben lassen würde. 🙂

Dann kommen wir zur dienstäglichen Gilmore Girls Folge. Irgendwie verliert die Sendung von Mal zu Mal mehr von ihrem Charme. Sind die witzigen Autoren abgesprungen und haben ihren ernsteren Kollegen Platz gemacht? Anders kann ich es mir nicht erklären, warum die Idylle und Harminie in Stars Hollows so verloren gehen konnte. Ich werde mir zwar nicht die Reviews der amerikanischen Folgen anschauen, aber ich hoffe doch, dass die Serie die Kurve noch hinbekommt. Mit einer weiteren Familientragödie im Abendprogramm kann ich nichts anfangen.

Als letztes habe ich auf gamestar.de vernommen, dass Bluebyte ein Remake meines geliebten Siedler 2 in Arbeit hat. Bisher war mir gar nicht bewusst, dass der zweite Teil auch für den Rest der Welt an Platz 1 steht. Die Grafik wird mit neuer Engine in 3D erstrahlen – ob das dem Spielgefühl schaden wird, bleibt abzuwarten. Ich werde das mal beobachten und mich in den verbliebenen zwei Wochen Semesterferien .. ähm .. vorlesungsfreie Zeit auch mal wieder mit dem Siedler 2 Expansionpack befassen. Das ist so schwer, dass ich es nie durchspielen konnte.

Am Freitag 13 Uhr ist nämlich die letzte Klausur geschrieben und ich kann mir etwas Freizeit gönnen. Schönes Wetter wäre natürlich nicht schlecht, wenn am Wochenende die heilige Hängematte in einer festlichen Zeremonie aus dem Winterquartier befreit wird.

Alles Gute,

Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.