Pokerrunde

Gestern habe ich in einer lustigen Viererrunde das erste mal Poker gespielt. Das Spielprinzip ist wirklich einfach, aber das richtige Timing ist schon wichtig, wenn man auch mit den Karten Glück haben muss. Hat man dann noch die Jetons vor sich liegen hat und sich bewusst ist, dass man ganze 3,20€ am ganzen Abend verlieren kann, dann kommt das Spielfieber schon auf. Nicht soviel, das man sein Leben mit Schulden weiterführen muss, aber trotzdem genug, um nicht leichtfertig alles aufs Spiel zu setzen. Dann macht es wirklich Spaß – vor allem wenn man bedenkt, dass eine Kneipentour deutlich mehr gekostet hätte.

Im letzten Spiel erst hab ich den drohenden Verlust von ca. 20 Cent abwenden können und kann mir nun von meinem Gewinn ein kleines Auto Eis kaufen. 🙂

Das Poker-Set steht nun ganz oben auf der Wunschliste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.