Backunfall

Tja, es kann nicht immer alles klappen. Meine nächtlichen Fressattacken haben einen neuen Höhepunkt erreicht und ein erstes Opfer gefordert. Eine Schokobrownie-Backmischung hat meine Experimente leider nicht überlebt.

Was ist geschehen? Vor einigen Tagen wurde von mir für einen gemütlichen „Gilmore Girls Tv Abend“ die erwähnte Backmischung und eine Packung Popcornmais erworben, die aber nicht mehr zum Einsatz kamen, da Käsestangen und ein reichliches Abendessen die Bäuche bereits gefüllt hatte.

Gestern verfeinerte ich dann meine Technik Popcorn zu machen und eine wirre Idee begann sich in meinem Hirn einzunisten. Sollte es nicht möglich sein Beides zu kombinieren und so eine „Nippon“-ähnliche Schoko-Popcorn-Köstlichkeit herzustellen?

Nunja – nein – es klappt nicht *schäm*
Der Brownieteig scheint nicht dafür gemacht zu sein etwas dicker in einer Kastenform gebacken zu werden. Ich hatte einen guten Liter Popcorn unter den Teig gehoben und etwas länger als angegeben im Backofen gehabt. Leider habe ich nun eine Form voller Schokopampe, die zwar an den Rändern genau richtig ist (mir tut schon der Bauch weh) aber in der Mitte seine Konsistenz nicht verändert hat. Sehr Schade, dass ich das erst beim Auslösen aus der Form gemerkt habe. vielleicht liegt es ja wirklich nur am Teig.

Vorsicht: Mit Käse überbackenes Popcorn ist auch nicht so der Hit.
Christian

PS: Das wird eine üble Bauchschmerzen-Nacht werden.

edit: Hab die Reste heute morgen verputzt. War garnicht mal so schlecht. Hätte ich das Ganze doch nur 5-10 Minuten länger dringelassen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .