Archiv der Kategorie: Spiele

Bluebytes Albion (Windows Port)

Beim Durchstöbern des Angebots bei gog.com ging mir ein Klassiker von Bluebyte aus dem Jahre 1995 durch den Kopf, den ich leider vergeblich suchte: Albion

Albion

Das DOS-Spiel hat in meinen Augen einen besonderen Platz im Spielehimmel verdient und mag in großem Maße für meine Vorliebe für Science-Fiction und Fantasy verantwortlich sein. Das Rollenspiel mischt eine hübsch gemalte 2D Welt mit gelegentlichen 3D Dungeoncrawl Abschnitten und hat eine interessante Spielwelt, die für Jäger und Sammler mit Vorliebe für isometrische runden-basierte Kämpfe Einiges zu bieten hat.

Leider hatte das Spiel den Sprung in die Windows-Welt bislang nicht ohne größere Hürden (Emulation mit DOSBOX) geschafft, so dass es weder groß wiederentdeckt, noch vermarktet wird. Wer sich aktuell dafür interessiert, muss wahrscheinlich den Weg über Abandonware (z.B. abandonia.com) nehmen, wenn im Gebrauchtmarkt nichts zu bekommen ist.

Interessant macht das Spiel aktuell die Veröffentlichung eines Ports (SDL) für Windows und Linux, der das Spiel mit grafischen Verbesserungen recht schmerzfrei auf Windows 8.1 zum laufen bringt. Die  Installation ist anhand der README schnell erledigt: Daten an die richtige Stelle kopieren, eine Datei umbenennen und ggf. die Konfiguration editieren. Schon läuft Albion im Fenstermodus, den ich bei aktuellen Bildschirmauflösungen als angenehmer empfinde, als den Vollbildmodus.

Das Spiel hat von seinem Charme nichts eingebüßt – ich meine sogar deutlich mehr Hintergrundmusik zu bemerken – möglich, dass ich damals bei der Einrichtung der Midi-Soundtreiber immer geschlampt habe. 😉

Die Quelle für die Neuauflage ist etwas nebulös (Autor scheint u.a. notaz aus der OpenPandora Community zu sein) und unterscheidet sich von FreeAlbion, das ich hier im Blog vor einigen Jahren bereits in freudiger Erwartung erwähnt hatte.

Download-Links sind unter folgendem Youtube-Link zu finden: Albion Windows port enhanced 3D

Dort wird auch auf eine Steamgruppe verwiesen, in der im März 2015 der Port angekündigt wurde. Wem die (anonyme) Binär-Distribution keine Kopfschmerzen macht, sollte also dort vorbeischauen! An manchen Stellen ist der Spielfortschritt aus meiner Erfahrung etwas zäh, so dass der Blick in die Komplettlösung keine Schande ist. Hoffe ich … 🙂

GOG Galaxy und die Siedler 2

Es ist einmal wieder Zeit zurück zu blicken – in die Anfänge meiner Begeisterung für Computerspiele. Good Old Games (GOG) haben vor einer knappen Woche ihren eigenen Client mit Bibliothek und Community-Optionen mit dem Namen Galaxy gestartet. Bisher nur über eine Einladung zu bekommen, war ich besonders neugierig, wer Steam mit seiner totalen Marktbeherrschung auf dem PC die Stirn bieten möchte. Und wie der Name bereits suggeriert, sind viele Klassiker mit am Start!

Das Programm ist (noch) sehr einfach aufgebaut und damit schnell. Es gibt eine Übersicht der eigenen Spielebibliothek und den aktuellen Angeboten, sowie einen Chat, den ich noch nicht genutzt habe. Neben allen Gratis-Spielen, die ich bei jeder Aktion der letzten Jahren meinem Konto hinzufügen durfte, hatte ich bereits vor einiger Zeit Empire Earth 2 erworben.

Die Siedler 2

Dazu gesellte sich nun Die Siedler 2 in der 10th Anniversary Edition. Das originale Spiel hatte ich mir damals um 1996 mit Zusatzmissionen auf CD gekauft. Diese sind allerdings in meinen 4 Wänden verschollen oder warten in einer Kiste bei meinen Eltern auf ihre Wiederentdeckung. Vor knapp 10 Jahren (2006) wurde die Neuauflage (um die es hier geht) veröffentlicht, die das Spielgefühl sehr gut in die Gegenwart gerettet hat. Der Vergleich zu alten Screenshots zeigt schon sehr große Änderungen an der Optik, aber meine Kopfbilder sind bereits überschrieben. Solange ich mich bei einem Spiedler-Spiel über den Wegebau ärgern darf, weil mir das Bauraster einen Strich durch die einheitliche städteplanerische Rechnung macht, bin ich absolut zufrieden. Meine Pseudo-OCD lässt grüßen. 🙂

Nach einigen Stunden Spielspaß, stehe ich nun mit schlotternden Knien an der Grenze zu den Lava-Spielwelten, in denen ich damals gescheitert bin. Soweit meine Erinnerung, denn die Herausforderung des Szenarios war in der Serie noch nie meine Antriebsfeder.  Lieder baue ich bis in jeden Winkel des Levels eine florierende Wirtschaft auf, auch wenn das Tor zur nächsten Welt längst erreicht ist.

Im Hintergrund lädt schon Witcher 3 vor dem Release 26 Gigabyte aus dem Netz – das Siedler 2 Remake gehört mit einer Installationsgröße von ~500 MB noch in die CD-Ära. 🙂

 

Minecraft unter Microsoft

Am 7 November 2010 habe ich ein paar Euro in die Hand genommen und mir dieses faszinierende Spiel mit den Blöcken zugelegt. Ein paar Monate später habe ich noch zwei weitere Lizenzen verschenkt, um nicht alleine die Spielwelt umgraben zu müssen. Seit dem habe ich das eine oder andere Spiel gekauft und gespielt, bin aber immer wieder zu Minecraft zurück gekehrt. Der Lego-Effekt ist einfach zu groß und die Möglichkeiten durch die aktive Modding-Gemeinschaft einfach fantastisch. Die meiste Zeit spiele ich auf einem Server und ziehe mich manchmal zum Luftholen in den Einzelspielermodus zurück.

Meine Minecraft-Insel

Je näher man einer Sache ist, desto mehr bekommt man das kleine Drama in den Foren mit, das für die meisten vollkommen uninteressant ist. Mojang hat mangels Modding-API sehr viel rechtlichen Freiraum gewährt, so dass sich ein großes Ökosystem um ein „gehacktes“ Spiel entwickelt hat, für das lange keine Schnittstellen-Beschreibung vorlag. Mods werden unter offenen Lizenzen und Mojangs Lizenz entwickelt und die inkonsistente API hat dazu geführt, dass sich die Mod-Entwickler bei jedem größeren Update wieder Hand anlegen mussten. So erneuert sich das Feld alle paar Monate und wir befinden uns nicht einer Abwärts-Spirale aus Inkompatibilitäten. Einem großen Teil ist dies auch der Modpack-Szene zu verdanken, die als Türwächter bzw. Qualitätssicherung fungieren und den Fokus auf bestimmte Mechaniken lenkt. Die PR-Arbeit auf dem PC/MAC übernehmen die Let’s Player und die Spieler selbst.

Minecraft auf der Konsole und auf mobilen Endgeräten ist eine davon losgelöste Welt – mit sehr großer Nutzerzahl – aber mit einer durch anderen Zielgruppe. Meine Wahrnehmung des Spiels ist sehr geprägt durch die Modding-Szene, die es nur auf dem PC gibt, so dass die Meldung vom Kauf Mojangs und Minecrafts durch Microsoft mehr Sorgenfalten über die Zukunft in die Stirn zaubern, als Hoffnung auf eine raschere Entwicklung weckt.

Microsoft ist immer auf der Suche nach exklusiven Titeln für ihre Konsole und hat beispielsweise als genialen Schachzug Halo kurz vor der Veröffentlichung als Mac-Spiel aufgekauft und in den Fortsetzungen nicht einmal mehr mit Verspätung Windows-PCs bedient.

In der Politik kommt leider so manches für das große Ziel unter die Räder und MS hat unzählige Pferde im Stall, die gefüttert werden wollen.

  • DirectX als Spiele/Grafik-API als Konkurrent zu OpenGL,
  • Die .NET Umgebung gegen Java,
  • Windows Phone gegen Android
  • Der zuletzt etwas stillere Kampf gegen den Linux-Desktop.
  • Windows vs. MacOS/Linux

Mächtig viel Potential Minecraft in seiner jetzigen Form durch den Wolf zu drehen oder aber sich ein neues Image als offenes Unternehmen zuzulegen. Beim Kauf meines Alpha-Keys gab es das Versprechen, dass alle zukünftigen Updates kostenfrei bleiben werden.

Ich bin gespannt wie lange ich noch meine Minecraft-Installation über die Dropbox zwischen Windows und Ubuntu synchronisieren kann.

Humble EA

Ist das Leben nicht furchtbar geprägt von Inkonsequenz? Bei der Veröffentlichung von Mass Effect 3 habe ich noch geschrien, dass mir ein Origin Account gar nicht ins Haus kommt und ein Bauernfänger-Angebot später reiht sich nun das Icon neben Steam und Blizzards neuem Launcher in die Taskleiste.

Das neue Humble Bundle ist aber auch ein merkwürdiges Konstrukt:

  • PayWhatYouWant
  • Das Geld geht komplett an wohltätige (amerikanische) Einrichtungen
  • extrem hochkarätige Spiele
  • erstklassige Promotion für EAs Spieleplattform und trotzdem Steam-Keys für die meisten Spiele.

Da zerreißt es einen ja förmlich vor Manipulation und Propaganda. Die Zielgruppe ist mit Battlefield 3 und Sims 3 zumdem ziemlich klar abgegrenzt. Haha.

Ich kaufe Spiele nur noch, um sie in mein virtuelles Regal zu stellen und starte dann doch Minecraft, um entspannt auf unserem Server zu werkeln. Mit welchem Recht kritisiere ich noch einmal die magische Anziehungskraft des Wortes „Sale“ auf Andrea?

Dampf ablassen

Der erster Eintrag seit Mitte Mai. Welches Ereignis mag damit wohl in Zusammenhang stehen? Mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit war es das Erscheinen des dritten Teiles der Diablo Saga, in den ich seit dem ersten Wochenende ziemlich viel Zeit investiert habe. Und das Pfingstlager der Pfarrjugend hat auch sein übriges dazu beigetragen, dass nicht mehr ein paar Zeilen Gezwitscher auf G+ von mir zu hören waren.

Aber zurück zu Diablo 3. 😀 Mir scheint, die Communities versuchen sich derzeit damit zu übertreffen, die Unzulänglichkeiten des Spieles in farbenfrohe Worte zu fassen. Vielleicht habe ich zu viel Erfurcht vor der Leistung die Serverfarmen mit einer solchen Kapazität zu betreiben und dabei ein Spiel in der Schwierigkeit auszubalancieren, das sowohl von Gelegenheitsspielern, als auch 24/7 Pros gespielt wird, die die Spielwelt systematisch auf ausnutzbare Schwachstellen untersuchen. Meine Spielerfahrung ist klar positiv und ich beiße mir inzwischen die Zähne am ersten Akt der Inferno-Schwierigkeitsstufe aus. Meine Erwartungen in Bezug auf das Preis-Leistungsverhältnis sind bereits erfüllt, wenn ich die gewöhnlichen Kriterien anwende. Alles weitere würde ich zwar nicht als „Bonus“ einstufen, aber eine gewisse Gelassenheit in Bezug auf kleine Schnitzer und schlecht gesetzte Wartungsfenster sollte man mir nicht als Gleichgültigkeit vorwerfen. 😉

Für den gelegentlichen Aufreger am Abend kann dieser Tage doch bestimmt auch die Europameisterschaft herhalten.
Aber bitte im Kleinen ohne große Katastrophen.  😛

GTA4 beim Steamsale

Die letzte Woche gab es auf Steam einen der berüchtigten Schäppchenmarathons, bei denen sich die Gamer wie beim Sommerschlußverkauf die Spiele aus den Händen reißen würden, wenn

  • sie nicht A in unbegrenzter Zahl vorrätig wären und
  • es B nicht darum ginge, sich nach dem Kauf meist eh an die virtuell Grugel zu gehen

Ich war auch mehrmals in Versuchung, habe aber „nur“ bei GTA4 zugegriffen.

Nun muss ich leider sagen, dass 15 GB Downloadgröße wirklich arg auf der Grenze sind was bei meiner Leitung Spaß macht. Die Steam-Server lassen für mich aktuell mit ~950kB/s saugen. Der Durchschnitt liegt weit darunter und an den 65% hat mein Rechner nun schon knapp zwei Tage bei normalem Betrieb gearbeitet.

Pay&Play ist das nicht. 🙂 Dabei hab ich gerade echt Bock!

Minecraft

Spielt eigentlich noch jemand von euch Minecraft? Das Spiel hat mich inzwischen soo viele Stunden unterhalten, ohne dass ich hier auch nur ein Wort darüber verloren hätte. Meine ersten Schritte habe ich im Singleplayer-Modus getan und mich gleich in eine monumentalen Copplestone-Kuppel verstiegen, die ich erst im zweiten Motivationsschub mit entsprechendem Tal fertiggestellt habe. Wobei „fertig“ in Minecraft immer etwas schwammig ist.

Minecraft Kuppel (Singleplayer)

Sieht nach sozialistischem Prunkbau aus und war Zielpunkt eines ausgedehnten Schienennetzes. Gefällt mir gar nicht mehr.

Inzwischen spiele ich nur noch Multiplayer auf unserem kleinen Server, den Christian irgendwo bei sich im Keller stehen hat. 😉 Trotz Bukkit (mit massig Server-Plugins) spielen wir noch recht nahe an der Vanilla-Version – allerdings auf peaceful. Sobald die Sonne den Horizont nur berührt hört man gleich noch von überall die Rufe „Bettt!!!“ bzw. „zZz“. Im Dunkeln verzählt man sich bei den Blöcken so leicht. So sieht meine kleine Insel aus der Vogelperspektive aus:

Meine kleine Insel (2011-05-06 21:41)

Erster Mass Effect 3 Trailer

Keine Verschnaufpause für Shepard wie es scheint. Beim Video hatte ich einen kleinen Halflife 2 Flashback, was aber nichts schlimmes sein muss.

http://www.gametrailers.com/video/vga-10-mass-effect/708363

Die ersten paar Minuten hätten auch einem CoD-Ableger entstammen können, was wohl auch Absicht ist. Cool, cool, wait a second – these painkillers … omg, it’s ME3

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »