SIMsalabim

Gestern Abend habe ich mir im Kiosk für 80 Cent eine SIMKarte eines lokalen Providers gekauft. Was ich allerdings vergessen hatte, war die Tatsache, dass mein Smartphone nur MikroSIM aufnehmen kann. Also griff ich mir eine Nagelschere und wollte mir diese nach Vorlage meiner alten Karte zurecht schneiden. Damals hatte ich zwar eine Stanze zur Verfügung, aber etwas Fingerfertigkeit traute ich mir schon zu.

Vielleicht war es zu spät oder zu warm und schwül zum denken. Das Unternehmen misslang gründlich. 😛

image

Die Abstraktion von 8 zu 6 Kontakten, war einfach zu knifflig. Was gestern Abend Sinn machte („Folge dem verbundenen Mittelkontakt“) war heute morgen nur noch ein Haufen Plastik. An das Stochern im Kartenschacht mit einer Pinzette möchte ich gar nicht mehr denken.

Aber Simon vom Zimmer gegenüber hatte eine vorgeprägt Karte dabei, so dass der nächste Versuch nur eine stille Hand am Abpauspapier erforderte.

Nach der englischen Aktivierung, habe ich über eine Menüführung auf indonesisch irgendein Volumenpaket gebucht – hoffe ich zumindest.

Aktuell klappt es. o_O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.