Makassar

image

Es war ein angenehmer Flug nach Makassar. Bei Air Asia wird alles im Flugzeug wie bei europäischen Billig-Airlines am mobilen Kiosk verkauft. Am Ziel hatten wir nicht eingeplant, dass wir den Preis für das Visa in Dollar oder einheimischer Währung begleichen mussten. Unsere Euros waren nichts wert. Ohne Rucksack und Pass wurden wir an den Sicherheitsleuten vorbei zum nächsten Automaten geleitet, wo wir unsere ersten Beträge in den Hunderttausenden abhoben – der Umrechnung Faktor ist grob 12000. Während wir zurück im Büro unsere Fingerabdrücke abnehmen ließen, wurde ein iranischer Mitreisender intensiv befragt, weil diese weder genug Englisch sprach um das Einreiseformular auszufüllen, noch die klar gestellten Fragen beantworten konnte. Ich hoffe er hat es ins Land geschafft.

image

Unser nächstes Ziel war es herauszufinden, wann die Fluggesellschaft Merpati nach Flores fliegt. Am ersten Schalter können wir unser Anliegen nicht übermitteln, zum nächsten Verantwortlichen eskortiert, wurde abgestritten, die Insel überhaupt anzufliegen. Fünf Minuten später konnten wir uns nach der Antwort „Morgen“ mit Mühe aus der Menschenmenge heraus komplimentieren. Versuchen wir es halt im Büro in der Stadt.

Den Bus (20000 pP) hatten wir schon gefunden, als uns der Busfahrer und ein Sicherheitsbeamter so verunsicherten, das wir doch auf ein Taxi (100000 + 10000 Maut) zum New Legend Hostel auswichen. Im Endeffekt wären es keine 300m zur Haltestelle gewesen.

Das Zimmer (110000 rp) ist preiswert und akzeptabel, auch wenn sich im Schrank zwei Kissen befinden, die wir lieber nicht anfassen wollen. Es war zu dunkel, um viel von der Stadt zu sehen, aber im Hafenrestaurant war es brechend voll. Ein Tisch auf dem Steg wurde frei, während sich eine Band auf ihren Auftritt vorbereiten.

Das mit dem veganen Essen wird nicht leicht, wenn man sich immer überraschen lassen muss, was auf dem Teller landet. Was ich bestellt habe, esse ich sowieso auf und ansonsten meide ich einfach alles Offensichtliche. Wenn in einer Spezialität ein Stich Butter ist, werde ich mich nicht davon abhalten lassen, bei Andrea zu probieren. Das passt dann so für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.