Abu Dhabi

Die Haltemusik von Etihad Airlines ist sehr viel angenehmer als das Gedudele von Oman Air. Aber eigentlich ist so ein Flug ja eh nur ein ausgedehnter Kinobesuch.

Gerade gucken wir synchron „Rescue from earth“. Danach hatte ich noch den aktuellen Die Hard auf der Liste mit Luft für einen weiten Film. Geworden ist es aber les miserables – eine sehr verwirrende Musical-Verfilmung.

Und der Rückflug ist im neuen Monat mit neuem Programm.

In Abu Dhabi habe ich gleich mal nach ingress Portalen gesucht. Leider komme ich nicht in die Nähe der Haupthalle. Hier gibt es also keinen exotischen Schlüssel abzustauben. 😛

image

Wenn man erstmal im Transit Bereich ist, wird man nur im Kreis an den Geschäften entlang geführt. Trotzdem sind wir für eine knappe Stunde durch die Pass-Kontrolle vor den Flughafen. Die Fahrt in die Stadt oder den nächsten Park war uns mit dem Taxi etwas zu teuer und das Gelände ist von Autobahnen eingegrenzt – ein sehr kurzer Spaziergang zwischen Bussen und Autos. Die Stunde haben wir auch nur bei nächtlichen 30 Grad abgesessen, um am Sicherheits-Check nicht schon nach wenigen Minuten wieder aufzutauchen.

In zwei Stunden geht es in den nächsten Flieger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.